Erster PiA-Soli-Tag in Berlin – Wir sind viele

Das PiA-Forum Berlin ruft in Kooperation mit dem bvvp Berlin zur Solidarität unter den Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) auf:

Wir PiA leisten in psychiatrischen Kliniken und Einrichtungen einen wertvollen Beitrag zur Versorgung psychisch kranker Menschen. Oft sind die Arbeits- und Ausbildungsbedingungen während der Praktischen Tätigkeit jedoch mangelhaft. Viele von uns erhalten trotz Universitätsabschluss nur ein sehr geringes oder gar kein Gehalt und die Anleitung ist oft lückenhaft.

Auch wenn in den letzten Jahren in Fachkreisen regelmäßig über unsere Situation diskutiert wurde, wissen viele Kollegen und Kolleginnen nur wenig über unsere Arbeitsbedingungen. Das wollen wir ändern!
Deshalb rufen wir zum ersten PiA-Soli-Tag in Berlin auf. Am 14.11.2018 wollen wir auf uns aufmerksam machen und zeigen: Wir sind viele. Wir sind auf den Stationen. Wir sind in den Gemeinschaftsräumen. Wir sind in den Gruppentherapien und Einzelgesprächen. Wir sind in den Visiten, den Kantinen, auf den Fluren, in den Wartezimmern. Wir sind überall dabei und geben jeden Tag unser Bestes.

Wie genau funktioniert der PiA-Soli-Tag?
Ab sofort liegen in den Ausbildungsinstituten Aufkleber bereit, die ihr leicht auf eure Kleidung, eine Tasche o.ä. aufkleben und wieder ablösen könnt. Am 14.11.2018 wollen wir dann überall in Berlin zeigen, wer PiA ist und damit einen wertvollen Beitrag zur Versorgung psychisch kranker Menschen leistet. So können wir mit Kollegen und Kolleginnen ins Gespräch kommen und auf unsere Situation aufmerksam machen.
Und danach: Postet Fotos von euch mit Sticker auf Facebook, Instagram und Twitter unter dem #PiASoliTag2018 oder schickt sie an pia-soli-tag@web.de

Der PiA-Soli-Tag auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1969715319775242/

Für Fragen könnt ihr euch an pia-soli-tag@web.de wenden.

Das PiA-Forum Berlin & der bvvp Landesverband Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*